So funktioniert das Marine Klimasystem

So funktioniert das Marine Klimasystem?

Ihr unabhängiges Klimagerät besteht aus 4 Hauptbestandteilen und einem Kühlgas, welches durch das System zirkuliert. Das Gebläse saugt warme Kabinenluft an und leitet es über die Finnen des Verdampfers. In der Verdampferschlange wird die heiße Luft in kalte Luft umgewandelt. Das Kühlmittel wird durch die Hitze vom flüssigen in einen gasförmigen Stoff umgewandelt und absorbiert dabei die heiße Kabinenluft.

Der Kompressor verdichtet das Kühlgas und pumpt es durch das äußere Rohr in den Kondensator. Die Meerwasserpumpe zirkuliert kaltes Meerwasser durch das innere Rohr. Dadurch wird das Kühlmittel gekühlt und kondensiert. Das Kühlmittel nimmt seine Ursprungs Zustand an und ist wieder flüssig. Auf diese Art und Weise wird die Wärme des Kühlmittels an das Meerwasser abgegeben. Anschließend wird das Meerwasser über den Bordauslass abgeleitet. Das flüssige Kühlmittel wird danach wieder zur Verdampferschlange geleitet und der Kreislauf beginnt erneut. Die kühle Luft wird über das Abluftgebläse nach außen in die Kabine abgegeben. So wird eine heiße Kabine zu einer angenehm temperierten.

Wenn die Kabine(n) beheizt werden soll(en), läuft der Zyklus in umgekehrter Reihenfolge ab. Wärme wird dem Meerwasser über den Kondensator entzogen zum Kühlmittel geleitet. Diese wird dann durch das Gebläse und den Verdampfer in die Kabine geleitet. Wichtig ist, dass die Meerwassertemperatur einen direkten Einfluss auf die Effizienz des Klimagerätes hat. Das SDC Klimagerät ist in der Lage bei einer Wassertemperatur bis 35 Grad Celsius zu kühlen und kann ihre Kabine auch bei einer Wassertemperatur bis zu niedrigen 5 Grad Celsius noch heizen.